Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Berlin (dpa-infocom)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Im Test: Wie viel SUV steckt im Hyundai Bayon?

Obwohl Hyundai mit dem Kona bereits einen kompakten Cross-Over am Start hat, bringen die Koreaner gegen T-Cross, Puma und Co. jetzt einen zweiten aufgebockten Kleinwagen in Stellung. Der ist technisch nicht ganz so konsequent, tritt dafür aber umso cooler auf.

  |    | 
Lesezeit 3 Min
Hyundai Bayon
Neben der SUV-typischen hohen Sitzposition bietet der Hyundai Bayon mit seinen 4,18 Metern Länge und 2,58 Metern Radstand überraschend viel Platz.  Foto: Hyundai Motor Company/dpa-mag

Hyundai folgt weiter dem SUV-Trend und baut sein Angebot am unteren Ende aus. Denn zum Sommer stellen die Koreaner dem Kona den Bayon zur Seite. Der ist zwar nur zwei Zentimeter kürzer und bei vergleichbarer Motorisierung kaum günstiger. Doch wer sich bei der Leistung bescheiden zeigt, bekommt den Bayon bereits ab 16.790 Euro. Ein i20 fürs Grobe Technisch ist der Bayon eng verwandt mit dem i20, den Hyundai erst im letzten Jahr komplett erneuert und gegen die Klassenmitstreiter von VW und Opel

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel