Lesezeichen setzen Merken

NSU-Oldtimer fahren durch die Region

Neckarsulm - Neckarsulm stand an diesem Wochenende ganz im Zeichen des 32. internationalen NSU-Treffens. Mehr als 500 historische Fahrzeuge bereicherten das Stadtbild. Höhepunkt war eine Ausfahrt am Samstag.

Von Alexander Schnell
  |    | 
Lesezeit  1 Min


Neckarsulm - Wo Finn und Wiggo Larssen leben, wird es zu dieser Jahreszeit nicht dunkel. Mosjøen heißt das Städtchen in Norwegen, 90 Kilometer vom Polarkreis entfernt. Auf dem Flugplatz in Oedheim stehen die Brüder zusammen mit Freunden neben ihrem azurblauen RO80, 1750 Kilometer haben die Mitglieder des NSU-Clubs Norwegen zurückgelegt, 1000 davon in Norwegen.

"Die elf Stunden Fahrt waren kein Problem, wir konnten uns auf der Fähre erholen", erzählt Finn Larssen. Vier Tage lang haben sich zahlreiche Anhänger der Neckarsulmer Traditionsmarke NSU auf dem Pichterichgelände zusammen gefunden - aus 18 Ländern sind Besucher nach Neckarsulm gekommen. Rund 500 Autos und Motorräder drehten am Samstag bei sonnigem Wetter eine Runde über Amorbach, Oedheim, Bad Friedrichshall zurück nach Neckarsulm.

Das 32. internationale NSU-Treffen macht seinem Namen alle Ehre: Außer den Norwegern tummeln sich Schweizer, Engländer, Franzosen, Belgier oder Niederländer auf Zeltplatz, Rundstrecke, Flugplatzgelände und in der Stadt. "An meinem RO80 mache ich alles selbst", sagt Markus Dätwyler stolz und zeigt auf das golden lackierte Fahrzeug neben sich.

 

NSU-Treffen Pichterich | 07.06. | Neckarsulm | 07.06.2012 | 15 Bilder | Fotograf: Andreas Veigel

 

Er hat aus den 350 Kilometern Landstraße von Aargau nach Neckarsulm einen Familienausflug mit Sohn, Schwiegertochter und zwei Enkel gemacht. "Wir geben die Begeisterung für NSU früh weiter, Micha ist drei Jahre alt und sitzt schon auf einem NSU-Roller aus Holz", sagt Markus Dätwyler und lacht.

Sitzen hinter den meisten Lenkrädern Männer, schaltet in dem roten NSU-1200-Cabrio aus dem Jahr 1969 eine Frau: Jenny Jetter ist im Oldtimer ihres Vaters unterwegs. Fritz Jetter ist Vorsitzender des NSU-Prinz Clubs Schwaben. "Es ist mehr zu tun als in meinem VW Lupo zuhause. Gas, Bremse, Schalten, alles geht schwerer. Aber es macht viel Spaß", sagt die 26-Jährige. "Ab und zu rede ich ein bisschen mit dem Auto, dann geht auch nichts schief."

NSU-Ausfahrt Neckarsulm | 09.06. | Neckarsulm | 09.06.2012 | 219 Bilder | Fotograf: Heiko Kempe

 

 

 

 

Kommentar hinzufügen
  Nach oben