Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Berlin
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Wache Igel brauchen im Winter Unterstützung

Wer einen Laubhaufen im Garten übrig gelassen hat, könnte einem Igel damit über den Winter helfen. Sieht er jetzt noch einen stachligen Gesellen auf Tour, ist der vermutlich krank und braucht Hilfe.

von dpa und Sarah Utz
  |    | 
Lesezeit 1 Min
Wache Igel brauchen im Winter Unterstützung
Ein junger Braunbrustigel ist zwischen Gehweg und Gebüsch unterwegs. Kein gutes Zeichen - er sollte bereits im Winterschlaf sein.  Foto: Jonas Walzberg/dpa/dpa-tmn

In einem wetterfesten, gut wärmeisolierten kugelförmigen Nest verschlafen Igel bis zu fünf Monate die nahrungsarme kalte Jahreszeit. Dazu rollen sie sich zur Stachelkugel und verbleiben in dieser Haltung. Ist im November allerdings noch ein Igel unterwegs, könnte es sich um ein krankes Tier handeln. "Gesunde Igel befinden sich bereits im Winterschlaf", sagt Carsten Schiller vom Verein Pro Igel. Bei wärmeren Temperaturen kann es aber durchaus sein, dass Igel mitten im Winter den Schlaf

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel