Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Karlsruhe/Berlin (dpa)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

«KeinerBleibtAllein»: Weihnachten feiern mit Unbekannten

Einsamkeit schmerzt an Weihnachten noch mehr als sonst. Jahr für Jahr wissen in Deutschland Tausende Menschen nicht, mit wem sie feiern sollen. Und jedes Jahr öffnen private Gastgeber ihre Türen - sie geben viel mehr als ein Weihnachtsessen.

Von Christine Cornelius, dpa
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Weihnachten in Corona-Zeiten
Weihnachten nicht allein feiern - dafür setzt sich die Initiative «KeinerBleibtAllein» ein.  Foto: Christin Klose/dpa-tmn

René Reichelt ist gespannt, mit wem er in diesem Jahr Weihnachten feiert. Der 41-Jährige hofft, dass er wieder Gastgeber für einen oder mehrere Menschen sein kann, die sonst an den Festtagen niemanden hätten, zu dem sie gehen können. «Kochen muss ich sowieso, ob ich das jetzt für eine Person mache oder für zehn, macht am Ende keinen Unterschied», sagt der Karlsruher. Seit 2018 beteiligt sich Reichelt an der Initiative KeinerBleibtAllein , die Einsamkeit vor allem an

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel