Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
New York (dpa)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Neil Young droht Streaming-Riese Spotify mit Rückzug

Er oder ich: Aus Ärger um Falschaussagen zu Corona in einem Podcast des US-Comedians Joe Rogan droht der kanadische Rockstar Neil Young der Streaming-Plattform mit drastischen Schritten.

  |    | 
Lesezeit 1 Min
Musiker Neil Young
Neil Young tritt auf dem Roskilde Festival auf. Weil sie Falschinformationen über Corona-Impfstoffe verbreitet haben soll, hat der kanadische Rockstar Neil Young der Audio-Plattform Spotify mit einem Boykott gedroht.  Foto: Nils Meilvang/SCANPIX DENMARK/dpa

Weil sie Falschinformationen über Corona-Impfstoffe verbreitet haben soll, hat der kanadische Rockstar Neil Young der Audio-Plattform Spotify mit einem Boykott gedroht. Wie das Branchenblatt «Variety» berichtete, veröffentlichte der 76-Jährige am Montagabend (Ortszeit) einen offenen Brief auf seiner Homepage, der später wieder offline genommen wurde. Auch das Musikmagazin «Rolling Stone», die Musikplattform «Pitchfork» und das Nachrichten Portal «USA Today» berichteten über den Brief.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel