Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Temuco (dpa)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Haus von Pablo Neruda in Chile bei Brand zerstört

Pablo Neruda hat als Kind und Jugendlicher in dem Haus gelebt, das zuletzt ein Museum war. Jetzt ist es komplett niedergebrannt.

  |    | 
Lesezeit 0 Min
Pablo Neruda
Komplett zerstört - das Elternhaus von Pablo Neruda.  Foto: Hector Andrade/Agencia Uno/dpa

Das Elternhaus des chilenischen Literaturnobelpreisträgers Pablo Neruda (1904-1973) ist durch ein Feuer zerstört worden. Das Gebäude in der Stadt Temuco, in dem sich ein Museum befand, sei komplett niedergebrannt, berichtete das chilenische Fernsehen.Auch Teile der angrenzenden Schule seien beschädigt worden. «Temuco hat ein historisches Gebäude verloren», sagte Bürgermeister Roberto Neira im Radiosender Cooperativa.Neruda lebte als Kind und Jugendlicher von 1906 bis 1921 in dem Haus.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel