Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Fairfax (dpa) -
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Amber Heard hat Scheidungs-Millionen nicht gespendet

Die Schlammschlacht vor Gericht zwischen dem Ex-Paar Johnny Depp und Amber Heard geht weiter. Nun kommt heraus: Heard schuldet die versprochenen Spenden. Entscheiden diese Enthüllungen über das Urteil?

  |    | 
Lesezeit 1 Min
Heard
Die Schauspielerin Amber Heard bespricht sich mit ihrem Anwaltsteam.  Foto: Michael Reynolds/EPA Pool/AP/dpa

In dem Zivilprozess von Schauspieler Johnny Depp (58) gegen seine Ex-Frau Amber Heard (36) sind weitere Zeugen zu Wort gekommen. Am elften Prozesstag sagte Terence Dougherty von der Bürgerrechtsorganisation American Civil Liberties Union (ACLU) aus, dass Heard frühere Spendenversprechen noch nicht geleistet habe.  Heard wollte Scheidungs-Millionen spenden Die Schauspielerin hatte 2016 nach ihrer Scheidung von Depp angekündigt, sie wolle ihre Abfindung von sieben Millionen Dollar in voller

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel