Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Interview
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Comedian Jens Wienand über nicht-monogame Beziehungen und seine verrückteste Dating-Erfahrung

Der Comedian Jens Wienand spricht im Interview darüber, warum es nicht immer gut geht, zwei Frauen auf einmal zu daten und wie es kam, dass er sich selbst geheiratet hat.

Lisa Könnecke
  |    | 
Lesezeit 3 Min
"Ich glaube nicht, dass es "die Eine" gibt"
Der 41-Jährige beschäftigt sich viel mit Persönlichkeitsentwicklung und ist dadurch auf einen Nackt-Yoga-Kurs gestoßen, bei dem er sich vor zwei Jahren selbst geheiratet hat. "Das war lustig und schön."  Foto: privat

Jens Wienand schaut auf mittlerweile gut 800 Auftritte bei Poetry Slams, Comedyclubs und Improtheater-Shows zurück. Auch in Heilbronn war er schon das eine oder andere Mal zu Gast.  Wie kommt man auf die Idee, sich selbst zu heiraten? Jens Wienand: Ich habe mich schon lange mit dem Thema Selbstliebe und Persönlichkeitsentwicklung auseinandergesetzt, aber mehr als ein theoretisches Konstrukt. Es war nicht greif- oder fühlbar. Ich habe immer gedacht, sich selbst zu lieben ist etwas Mentales

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel