ST
Frankfurt/Main (dpa)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Viele Sozialunternehmer sind innovative Vorreiter

Ganz oben auf der Agenda stehen bei manchen Existenzgründern soziale oder ökologische Themen. Dafür verzichten sie auf mögliche Rendite - dennoch sind viele erfolgreich.

  |    | 
Lesezeit 1 Min
KfW
Die Zentrale der KfW Bankengruppe in Frankfurt am Main.  Foto: Frank Rumpenhorst

Ein spezieller Therapieball für Demenzpatienten oder Papier aus Gras: Firmengründer, die einen Beitrag zum Umweltschutz oder zur Lösung eines gesellschaftlichen Problems leisten wollen, sind einer Studie zufolge besonders häufig innovativ. Knapp ein Drittel dieser Unternehmer bieten Marktneuheiten in ihrem Bereich an, wie aus einer Befragung der Förderbank KfW hervorgeht. Bei anderen Jungunternehmern ist den Angaben zufolge nur gut jeder achte (12 Prozent). Berücksichtigt wurden die vor der

Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel