Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Berlin/Region
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

IG Metall fordert deutliche Lohnerhöhung

Gewerkschaftschef Jörg Hofmann peilt in der anstehenden Tarifrunde angesichts hoher Inflation ein Gehaltsplus von rund sieben Prozent an. Arbeitgeber weisen auf hohe Kosten und Unsicherheiten hin und mahnen zur Besonnenheit.

von Jürgen Paul und dpa
  |    | 
Lesezeit 2 Min
IG Metall
Eine Fahne mit dem Logo der IG Metall.  Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Daniel Bockwoldt

Angesichts der Rekordinflation fordert IG-Metall-Chef Jörg Hofmann ein deutliches Lohnplus für die Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie. Einschließlich einer Umverteilungskomponente könnten es mindestens sieben Prozent sein. "Wir brauchen eine kräftige Lohnerhöhung", sagte Hofmann der "Süddeutschen Zeitung". "Der Tarifabschluss muss zwei Jahre abdecken, 2022 und 2023. Laufen die Verhandlungen gut, haben wir im November ein Ergebnis." Mindestens sechs bis sieben Prozent Plus sollen

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel