Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Hamburg (dpa)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Corona-Krise: Zahl der Privatinsolvenzen wird steigen

Wegen der guten Konjunktur in den vergangenen Jahren mussten immer weniger Verbraucher in Deutschland eine private Insolvenz anmelden. Dieser Trend dürfte in diesem Jahr enden.

  |    | 
Lesezeit 1 Min
Antrag
Ein Antrag zur Eröffnung eines Insolvenzverfahrens.  Foto: picture alliance / dpa

Das Informationsunternehmen Crifbürgel erwartet in diesem Jahr wegen des neuartigen Coronavirus mehr private Insolvenzen. «Das Coronavirus wird die Wirtschaft schwer belasten, wobei die Auswirkungen heute noch gar nicht abschätzbar sind», sagte Geschäftsführer Christian Bock in in Hamburg. «Wir müssen jedoch davon ausgehen, dass es in der Folge auch wieder mehr Privatinsolvenzen in Deutschland geben wird.» Gegenwärtig rechne er mit einem Anstieg um mindestens zehn Prozent. Bereits jetzt gelten

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel