Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Essen
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Polizeieinsatz an zwei Schulen: 16-Jähriger unter Verdacht

Riesenschreck in Essen: Statt Unterricht gibt es einen Großeinsatz der Polizei an zwei Schulen. Ein 16 Jahre alter Gymnasiast soll womöglich eine Straftat geplant haben. Ein NRW-Regierungsmitglied spricht von einem verhinderten mutmaßlichen Terroranschlag.

Von dpa
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Essen
Polizeieinsatz vor einem Gymnasium in Essen.  Foto: Markus Gayk/TNN/dpa

Die Polizei in Essen ermittelt wegen möglicherweise geplanter Straftaten an zwei Schulen gegen einen 16-Jährigen. „Wir können bestätigen, dass es sich bei dem Tatverdächtigen um einen 16-jährigen deutschen Schüler des Don-Bosco-Gymnasiums handelt“, hieß es von der Polizei am Donnerstag. Nach Angaben des stellvertretenden Ministerpräsidenten Joachim Stamp (FDP) wurde ein „mutmaßlicher Nazi-Terroranschlag“ verhindert, wie er via Twitter mitteilte. Das NRW-Innenministerium

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel