Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Haltern am See (dpa)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Windrad in Haltern am See eingestürzt

Aus bislang unbekannten Gründen stürzt ein fast 240 Meter hohes Windrad im nordrhein-westfälischen Haltern am See ein - Verletzte gibt es glücklicherweise nicht.

  |    | 
Lesezeit 0 Min
Eingestürztes Windrad in Haltern am See
Feuerwehrleute und Polizisten stehen vor den Resten des Turms einer Windenergieanlage. Das fast 240 Meter hohe Windrad ist in sich zusammengestürzt.  Foto: Guido Bludau/Foto Bludau/dpa

Ein fast 240 Meter hohes Windrad ist in der Nähe von Haltern am See (Nordrhein-Westfalen) eingestürzt. Wie ein Feuerwehrsprecher mitteilte, brach das Windrad in etwa 20 Metern Höhe komplett ab. Es habe rund zwei Millionen Euro gekostet und sei erst vor einem halben Jahr in Betrieb genommen worden. Den Angaben zufolge meldeten Zeugen den Vorfall. Verletzt wurde niemand.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel