Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Berlin
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Was passieren kann, wenn das Gas fehlt

2018 haben Behörden den Notstand geprobt, mit teils gravierenden Konsequenzen. Nun bereitet sich die Politik in der Realität darauf vor − und kann aus der Übung von damals Rückschlüsse ziehen.

Von unserem Korrespondenten Christopher Ziedler
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Was passieren kann, wenn das Gas fehlt
 Foto: Stefan Sauer

Sogar eine eigene fiktive Nachrichtensendung haben sie damals aufzeichnen lassen, um sich möglichst realistisch auf das "Horrorszenario" vorbereiten zu können. So berichtet also Tagesschau-Sprecher Thorsten Schröder am 3. Februar 2019 im "Lükex-TV" über eine anhaltende polare Kaltfront mit Minustemperaturen von bis zu 25 Grad, dramatisch sinkende Füllstände der Gasspeicher und das anlaufende Krisenmanagement in Bund und Ländern. Die etwas gewollte Abkürzung Lükex steht für "Länderübergreifende

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel