Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Interview
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Warum es immer mehr faktenfreie Äußerungen im Netz gibt

Hass und Beleidigungen in sozialen Netzwerken sind eine Plage. Eine kleine, laut krakeelende Minderheit macht der Kommunikationswissenschaftler Wolfgang Schweiger für die sprachliche Verrohung verantwortlich.

Von Jens Dierolf
  |    | 
Lesezeit 4 Min
"Faktenfreie Meinungsäußerungen dominieren oft die Diskussionen"
 Foto: berdsigns

Vor Jahren noch hätten Medienforscher auf eine Versachlichung der politischen Diskussion gehofft, erzählt der Wissenschaftler im Interview. Diese Erwartung sei jedoch bitter enttäuscht worden, sagt Schweiger.   Politiker beklagen eine Enthemmung in der politischen Kommunikation. Lässt sich wissenschaftlich nachweisen, dass Zahl und Intensität von Beleidigungen zugenommen hat? Wolfgang Schweiger: Wissenschaftlich ist es bislang noch nicht untersucht worden. Es ist auch schwierig, Daten

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel