Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Region
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Inspiration vom Nachbarland: Warum der Hohenloher FDP-Abgeordnete Valentin Abel in Dänemark war

Der Hohenloher FDP-Abgeordnete Valentin Abel war kürzlich mit anderen Mitgliedern des Verkehrsausschusses in Dänemark. Dort hat er sich angeschaut, was Deutschland bei Radwegen vom Nachbarland lernen kann.

Christoph Donauer
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Warum der Hohenloher FDP-Abgeordnete Valentin Abel in Dänemark war
Der Hohenloher FDP-Abgeordnete Valentin Abel sieht nach einem Besuch in Dänemark viele Möglichkeiten, um den Radverkehr zu stärken.  Foto: privat

Die Dänen haben dieses Jahr nicht nur die Tour de France eröffnet, sondern gelten auch abseits dessen als das Land der Radfahrer. Grund genug für den Hohenloher FDP-Abgeordneten Valentin Abel, mit anderen Mitgliedern des Verkehrsausschusses nach Kopenhagen zu fahren und sich die dortigen Radwege anzuschauen. "Die Dänen haben eine besondere Beziehung zum Rad", sagt Abel.   Die für ihn wichtigste Erkenntnis: "In Dänemark gibt es kein Schema F beim Anlegen des Radverkehrs in Städten. Die

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel