Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Berlin
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Neue Regeln für Drohnen-Flieger

Bundesverkehrsminister Dobrindt hat eine neue Drohnen-Verordnung herausgebracht. Einige Punkte daraus könnten sich aber in der Praxis als schwierig erweisen.

Von Janis Dietz
  |    | 
Lesezeit 2 Min
KINA - Ein Führerschein für die Drohne
Wer größere Drohnen fliegen möchte, muss künftig beweisen, dass er das Gerät auch sicher steuern kann.  Foto: Foto: dpa

Rund 400.000 Drohnen gibt es mittlerweile in Deutschland, die meisten davon sind mit Kameras ausgestattet. Längst sind die Flugobjekte auch in Privathaushalten angekommen. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) sieht darin eine Gefahr für die Sicherheit des Luftraums und der Privatsphäre. Wie viele Unfälle oder Zwischenfälle mit Drohnen es genau gab, weiß das Verkehrsministerium nicht - die Zahlen werden aktuell nicht erhoben.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel