Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Athen (dpa)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Neue Flüchtlingslager sollen Situation entspannen

Es soll nie wieder ein Lager wie Moria geben - das ist das Ziel laut EU-Innenkommissarin Johansson. Abhilfe schaffen sollen neue Auffanglager für Flüchtlinge, die nun konkret geplant werden.

  |    | 
Lesezeit 1 Min
Migranten in Griechenland
Migranten in einem Flüchtlingscamp am Hafen von Vathy auf der Insel Samos beobachten den Besuch der EU-Innenkommissarin Johansson.  Foto: Michael Svarnias/AP/dpa

Die neuen Flüchtlingslager, die für die griechischen Inseln der östlichen Ägäis geplant sind, sollen die Situation dort deutlich entspannen. Das stellte EU-Innenkommissarin Ylva Johansson bei einem Besuch in Griechenland in Aussicht. Die Inselbewohner hätten in der Flüchtlingsfrage eine unverhältnismäßig hohe Last zu tragen, sagte Johansson. Durch den Bau neuer Auffanglager unter anderem auf der Insel Lesbos solle die Situation für Einwohner und Migranten gleichermaßen verbessert werden. «Es

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel