Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Stuttgart (dpa)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Landtag wählt Kretschmann wieder - Dämpfer wohl aus der CDU

Es klappt gleich im ersten Wahlgang. Ministerpräsident Kretschmann führt die bundesweit erste grün-schwarze Landesregierung. Ein Manko bei der Wahl: Es fehlen Stimmen aus dem Regierungslager.

  |    | 
Lesezeit 2 Min
Noch allein
Zu den fehlenden sechs Stimmen meinte der Regierungschef: «Dass bei so einer großen Koalition nicht immer alle dabei sind, ist nichts Neues.» Foto: Marijan Murat  Foto:

Der Grünen-Politiker Winfried Kretschmann ist in Baden-Württemberg mit einem kleinen Dämpfer zum Ministerpräsidenten der bundesweit ersten grün-schwarzen Landesregierung gewählt worden. Zwar erhielt der 67-Jährige bei seiner Wiederwahl im Stuttgarter Landtag bereits im ersten Anlauf die nötige Mehrheit - und mit 82 Ja-Stimmen auch zehn Stimmen mehr als nötig. Es fehlten aber sechs Stimmen aus dem grün-schwarzen Regierungslager, obwohl auch die CDU angekündigt hatte, sie werde geschlossen für

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel