Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Interview
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

„Immer mehr Flüchtlinge interessieren sich für das Christentum“

Offenbar profitiert die Evangelische Kirche von den neuen Asylbewerbern im Land. Der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm berichtet im Stimme-Interview von vielen Taufkursen.

Von unserem Redakteur Karsten Kammholz
  |  
Heinrich Bedford-Strohm
Der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm. Foto: Archiv/dpa  Foto:

Herr Bedford-Strohm, beim Katholikentag in Leipzig feiern auch Sie mit. Sind Sie da zu Gast bei Freunden - oder doch bei Fremden? Heinrich Bedford-Strohm: Eindeutig zu Gast bei Freunden. Ich war auf mehreren Katholikentagen und habe da stets eine geschwisterliche Atmosphäre erlebt. Da passt kein Blatt zwischen uns, wenn es darum geht, um Christus herum versammelt zu sein. Wie hat sich das Verhältnis zur katholischen Kirche unter Papst Franziskus entwickelt? Bedford-Strohm: Das Gefühl der

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel