Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Berlin
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Grünen-Spitze Ziel von Cyberangriffen

Die Partei hat Anzeige erstattet, nachdem unbekannte Täter die interne Kommunikationsplattform und Mailkonten der Vorsitzenden ins Visier genommen hatten. 

Hans-Jürgen Deglow
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Hackerangriff auf die Grünen: Ricarda Lang und Omid Nouripour, die Bundesvorsitzenden der Partei.  Foto: Britta Pedersen (ZB)

Bei Cyberangriffen auf die Grünen haben bislang unbekannte Hacker sowohl Zugriff auf das „Grüne Netz“, einer internen Plattform der Partei, bekommen, als auch auf Partei-Mailkonten der Parteivorsitzenden Ricarda Lang und Omid Nouripour. Mails der Parteispitze wurden teilweise an externe Server weitergeleitet. Über welchen Zeitraum und in welchem Umfang dies geschah, ist offenbar noch unklar.  Eine ersten Angriff auf das IT-System der Grünen habe es bereits am 30. Mai gegeben,

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel