Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Gehörlose vermissen Infos über Coronavirus

Statements und Regierungsansprachen zum neuartigen Coronavirus werden oft ohne eine Übersetzung in Gebärdensprache ausgestrahlt. Betroffene kritisieren das und fordern Verbesserungen von den TV-Sendern.

Christoph Donauer
  |    | 
Lesezeit 2 Min
 Foto: Arne Dedert (dpa)

Kaum ein Tag vergeht derzeit, ohne dass Politiker oder Experten aus der Medizin in Videos oder im Fernsehen über das neuartige Coronavirus aufklären. Nicht immer werden wichtige Informationen dabei für Gehörlose in Gebärdensprache übersetzt. Und wenn eine Übersetzung stattfindet, ist sie oft nur separat im Internet abrufbar oder wird nachgereicht.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel