ST
Jerusalem (dpa)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Erneut schwere Zusammenstöße am Tempelberg

Der Tempelberg in Jerusalem ist Juden und Muslimen heilig und birgt damit Zündstoff - zum Ende des Ramadan eskaliert die Lage die zweite Nacht in Folge. Scharfe Kritik an Israel kommt aus der Türkei.

  |    | 
Lesezeit 2 Min
Konflikt in Jerusalem
Auseinandersetzungen zwischen Sicherheitskräften und Demonstranten: Die Lage am Tempelberg ist eskaliert.  Foto: Ilia Yefimovich/dpa

Die Lage in Jerusalems Altstadt hat sich am Wochenende gefährlich zugespitzt: Bei heftigen Zusammenstößen mit israelischen Sicherheitskräften wurden seit Freitagabend nach Angaben von Sanitätern etwa 300 Palästinenser verletzt. Die gewaltsamen Auseinandersetzungen wiederholten sich auch in der Nacht zum Sonntag. Mehrere Menschen wurden festgenommen. Die Palästinenser sehen Ost-Jerusalem als Hauptstadt eines künftigen eigenen Staates. Ein israelischer Polizeisprecher sagte am Sonntag, es sei

Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel