Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

"Erdogan akzeptiert keine Minderheiten"

Gerade war der Journalist, Politiker und Christ Tuma Celik in Heilbronn. In seiner Heimat, der Türkei, saß er wegen seines Engagements schon im Gefängnis, wie er im Stimme-Interview erzählt. Jetzt will er ins Parlament einziehen.

Von unserem Redakteur Jens Dierolf
  |    | 
Lesezeit 4 Min
 Foto: Ina Fassbender (dpa)

Tuma Celik ist in vielerlei Hinsicht ein außergewöhnlicher Politiker der Türkei: Er ist Christ und Herausgeber einer Zeitschrift. Er war im Gefängnis, weil in seinem Blatt Zeitung regierungskritische Artikel erschienen sind, wie er erzählt. Wenn seine Partei, die kurdische HDP, bei der Wahl am 24. Juni in die Große Nationalversammlung einzieht, wird Celik Abgeordneter werden. Vergangene Woche war er in Heilbronn. Ein Gespräch über Minderheiten und eine Wahl in schwierigen Zeiten.  

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel