Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Berlin
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Engpass bei Medizinprodukten mit dramatischen Auswirkungen für Kinder

Wegen einer neuen EU-Richtlinie gibt es einen massiven Mangel an Medizinprodukten. Die Leidtragenden sind vor allem schwerkranke Kinder, die nicht mehr die beste Behandlung bekommen können.

Von unserem Korrespondenten Norbert Wallett
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Engpass mit dramatischen Auswirkungen für Kinder
Bestimmte Medizinprodukte, beispielsweise aus der Kinderkardiologie, sind derzeit kaum noch erhältlich. Foto: Tyler Olson/stock.adobe.com  Foto: Tyler Olson/stock.adobe.com

Professor Nikolaus Haas, Direktor der Abteilung für Kinderkardiologie an der Ludwig-Maximilians-Universität und Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Kinderkardiologie (DGPK), beschreibt im Gespräch mit unserer Zeitung eine dramatische Auswirkung der Engpässe bei Medizinprodukten. Komplizierte und weniger effektivere Operationen Es gebe Neugeborene, die mit einer angeborenen Vertauschung großer Schlagadern geboren werden. "Zur Behandlung setzten wir seit Jahrzehnten einen bestimmten

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel