Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Washington
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Einsatz von Giftgas in Syrien wirft Fragen auf

Der Nahost-Experte Günter Meyer glaubt nicht daran, dass das Assad-Regime für den Einsatz von Chemiewaffen verantwortlich war. US-Präsident Trump fehle in dem Konflikt jegliches Konzept. Das mache die Situation so gefährlich.

Von Jens Dierolf
  |    | 
Lesezeit 5 Min
Einsatz von Giftgas in Syrien wirft Fragen auf
 Foto: Ammar Safarjalani

Die Bilder zeigen bestialische und verstörende Szenen. Kinder liegen mit gekrümmten Körpern auf dem Boden, weißer Schaum quillt aus ihren Mündern. Nach dem mutmaßlichen Giftgaseinsatz im syrischen Duma droht eine militärische Eskalation. US-Präsident Donald Trump hat einen Militärschlag gegen das syrische Regime bereits angekündigt. Den syrischen Präsidenten Baschar Al-Assad nennt Trump ein Tier, weil er für den Einsatz der Chemiewaffen verantwortlich sei. Nach sieben Jahren Krieg in Syrien

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel