Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Interview
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Claudia Roth: Verhalten der AfD im Landtag „widerlich“

Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) findet das Verhalten der AfD im Landtag „widerlich“, erklärt im Stimme-Interview, was sie von AfD-Chef Jörg Meuthen hält – und was Großbritanniens neuer Außenminister Boris Johnson jetzt tun sollte.

Von unserem Redakteur Karsten Kammholz
  |    | 
Lesezeit 3 Min
"Das ist widerlich"
Die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Claudia Roth (Grüne), ist überzeugt: AfD-Chef Jörg Meuthen kann man nicht ernst nehmen. Foto: dpa  Foto:

Frau Roth, Großbritannien hat eine neue Premierministerin und einen neuen Außenminister. Welche Hoffnungen verbinden Sie mit Theresa May und Boris Johnson? Claudia Roth: Zuerst muss ich sagen, dass für mich alte Europäerin der Brexit-Schock noch immer anhält. Die Folgen werden sowohl für Großbritannien als auch für Europa hart sein. Theresa May scheint ein durchsetzungsstarker Mensch zu sein, der den EU-Ausstieg nicht wollte. Dass sie ausgerechnet Boris Johnson zum Außenminister ernennt,

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel