Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Malmö/Norrköpping (dpa)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Krawalle in Schweden wegen Koran-Verbrennungen

Ein Rechtsextremist fährt durch Schweden und verbrennt den Koran. Viele sind empört - und äußern dies teilweise mit Gewalt. Eine Welle von Krawallen hält über Ostern mehrere schwedische Städte in Atem. Es gibt Dutzende Verletzte.

Von Larissa Schwedes, dpa
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Ausschreitungen in Schweden
Menschen werden von Rauch umhüllt, nachdem im Stadtteil Rosengard in Malmö Proteste ausgebrochen sind.  Foto: Johan Nilsson/TT NEWS AGENCY/AP/dpa

Erst brennt der Koran, dann brennen etliche Autos und Mülltonnen, es fliegen Steine und von österlicher Ruhe ist nichts zu spüren: In Schweden ist es in mehreren Städten am Osterwochenende zu heftigen Ausschreitungen gekommen. In Malmö, Norrköpping, Linköping und Stockholm zündeten Randalierer einen Bus, mehrere andere Fahrzeuge und sogar eine Schule an, wie der schwedische Sender SVT berichtete. Polizisten wurde mit Steinen und Molotowcocktails beworfen und teilweise gezielt eingekesselt.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel