Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Bad Münstereifel
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Merkel sichert Soforthilfe zu - Gigantische Schäden nach Unwetter

Kanzlerin Merkel reist wieder in die Flutgebiete in der Eifel. Bei den Aufräumarbeiten werden erste Fortschritte gemeldet, gleichwohl zeigen sich immer deutlicher die Zerstörungen. Und droht nun die Gefahr einer verstärkten Corona-Ausbreitung?

Von dpa
  |    | 
Lesezeit 4 Min
Bundeskanzlerin Angela Merkel in Bad Münstereifel
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) spricht auf einer Pressekonferenz. Merkel und Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Laschet haben das vom Unwetter stark betroffene Bad Münstereifel besucht. Foto: dpa  Foto: Christof Stache (AFP Pool)

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat binnen weniger Tage zum zweiten Mal die Hochwassergebiete in der Eifel besucht und den Betroffenen unbürokratische Soforthilfe zugesagt. Man werde alles daran setzen, «dass das Geld schnell zu den Menschen kommt», sagte die CDU-Politikerin am Dienstag in der stark vom Hochwasser beschädigten Stadt Bad Münstereifel. «Ich hoffe, dass das eine Sache von Tagen ist.» Immer deutlicher treten die Schäden an der Infrastruktur zutage - mit

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel