Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Berlin
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Drosten zieht sich aus Gremium der Bundesregierung zu Corona-Maßnahmen zurück

Der Virologe Christian Drosten zieht sich aus dem Sachverständigenausschuss zurück, der die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie unabhängig bewerten und Verbesserung entwickeln soll. Karl Lauterbach spricht von „einem schwerer Verlust, weil niemand könnte es besser“.

Von Norbert Wallet
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Virologe Christian Drosten
Christian Drosten, Direktor des Instituts für Virologie, Charité Berlin, zieht sich aus einem Gremium zu Corona-Maßnahmen zurück und übt harsche Kritik.  Foto: Michael Kappeler/dpa

Das teilte Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) gestern über „Twitter“ mit. Über die Ursachen des überraschenden Schrittes gab es zunächst nur Spekulationen. Mehrere Mitglieder des Expertengremiums hatten sich zuletzt darüber beklagt, dass für eine fachkundige und belastbare Analyse zu wenig Rohdaten zur Verfügung stünden. Es gilt als offenes Geheimnis, dass auch Drosten dieser Meinung war und deshalb geneigt war, von einer Bewertung mangels ausreichender Datenbasis

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel