Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Landkreis Ahrweiler
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Was nach der Flut geblieben ist

Die Katastrophe im Ahrtal liegt zehn Monate zurück. Die schrecklichen Erlebnisse jener Nacht prägen die Menschen bis heute. Die Landrätin des Kreises Ahrweiler bezeichnet die Unterstützung der vielen freiwilligen Helfer als Segen.

Heike Kinkopf
  |    | 
Lesezeit 5 Min
Was nach der Flut geblieben ist
Die Ahr in Bad Neuenahr-Ahrweiler plätschert leise vor sich hin. Ihr Wasserstand liegt unter einem Meter. In der Flutnacht steigt der Pegel auf mehr als sieben Meter.  Foto: Kinkopf, Heike

Das leise Brummen eines Radladers liegt über dem weiten Platz. Wenige Menschen sind an diesem sonnigen Vormittag in Bad Neuenahr-Ahrweiler unterwegs. Der Verkehr - überschaubar. Die Ahr liegt still in ihrem Bett. Am Rande des Platzes steht Gisela Falkenstein, eine zufällige Passantin. "Hier stand die Fachklinik für Psychiatrie", erzählt die 79-Jährige. Jetzt ist an der Stelle - nichts. Das Gelände liegt brach. Der Boden braun, trocken. Gisela Falkensteins Haus grenzt daran. Es steht leer. "Ich

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel