Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
London
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Ein Ex-Häftling spricht über den Becker-Knast

Der britische Journalist Chris Atkins verbrachte neun Monate in Wandsworth, dem Gefängnis im Süden Londons, in dem auch Boris Becker aktuell untergebracht ist. Im Interview berichtet er, wie er die Lage für den einstigen Tennis-Profi einschätzt.

Von unserer Korrespondentin Susanne Ebner
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Boris Becker Gefängnis London
 Foto: dpa

Herr Atkins, Sie wurden 2015 wegen Steuerhinterziehung zu fünf Jahren Haft verurteilt und verbrachten mehrere Monate in Wandsworth. Wie war es dort? Chris Atkins: Es war wirklich ziemlich widerlich, als würde man eine Zeitreise in die Vergangenheit antreten. Es war eine schreckliche Erfahrung.   Weshalb? Atkins: Das Gefängnis ist extrem unterfinanziert. Dort sind Menschen mit Drogenproblemen untergebracht, Menschen mit psychischen Problemen, von denen man denkt, dass sie dort eigentlich

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel