Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Washington (dpa)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Kapitol-Ausschuss warnt Trump vor Beeinflussung von Zeugen

In der siebten öffentlichen Anhörung zum Sturm auf das US-Kapitol kommt kaum Neues ans Licht. Doch das Abschluss-Statement der stellvertretenden Vorsitzenden sorgt für einen Überraschungsmoment.

  |    | 
Lesezeit 3 Min
Untersuchungsausschuss
Anhänger des damaligen US-Präsidenten Trump hatten am 6. Januar 2021 gewaltsam den Parlamentssitz in Washington gestürmt.  Foto: J. Scott Applewhite/AP/dpa

Der Untersuchungsausschuss zum Sturm auf das US-Kapitol im Januar vergangenen Jahres hat den damaligen Präsidenten Donald Trump vor dem Versuch der Beeinflussung von Zeugen gewarnt. Am Ende einer öffentlichen Anhörung am Dienstag in Washington sagte die stellvertretende Ausschussvorsitzende Liz Cheney, Trump habe versucht, einen Zeugen zu kontaktieren, der noch nicht öffentlich ausgesagt habe. Dieser habe es abgelehnt, auf den Anruf zu reagieren und stattdessen einen Anwalt eingeschaltet. Die

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel