Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Stuttgart
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Südwest-Einzelhändler kritisieren neue Corona-Bestimmungen

Die Einzelhändler im Südwesten haben die Landesregierung wegen der neuen Corona-Verordnung kritisiert. «Die Händler sind völlig desillusioniert und aufgebracht», sagte die Hauptgeschäftsführerin des Handelsverbandes Baden-Württemberg, Sabine Hagmann, der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart.

Von dpa
  |    | 
Lesezeit 1 Min
FFP2-Maskenpflicht in Geschäften im Südwesten
Ein Schild auf der Tür eines Einzelhandelsgeschäfts weist auf das Tragen einer FFP2-Maske hin.  Foto: Marijan Murat/dpa

Sie bemängelte, dass im Land Einschränkungen der Alarmstufe II aufrecht erhalten werden, obwohl die Zahl der Covid-19-Patienten auf Intensivstationen sinke. Menschen in Baden-Württemberg müssen nach den geänderten Regeln von Mittwoch an in Geschäften FFP2-Masken tragen. Mit der neuen Corona-Verordnung der grün-schwarzen Landesregierung soll vor allem eine Ausbreitung der besonders ansteckenden Omikron-Variante des Virus gebremst werden. Hagmann sagte dazu, auch die Händler wollten die Pandemie

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel