Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Bier statt Sekt an Silvester

Stuttgart - Es wirkt schon seltsam: Für eine Brauerei könnte es heutzutage unternehmerischer Selbstmord sein, ein neues Bier auf den Markt zu bringen. Kein modisches Mischgetränk mit Apfelsaft oder Wodka, sondern ein „normales“ Vollbier. Trotzdem hat die Stuttgarter Brauerei Dinkelacker 2008 die Wiederbelebung ihrer Traditionsmarke „Wulle“ gewagt. Und bisher scheint die Rechnung aufzugehen.

  |    | 
Lesezeit 2 Min
Bier
Ein Glas Bier wird in einem Dresdner Gasthaus gezapft (Archivfoto).  Foto:

Stuttgart - Es wirkt schon seltsam: Für eine Brauerei könnte es heutzutage unternehmerischer Selbstmord sein, ein neues Bier auf den Markt zu bringen. Kein modisches Mischgetränk mit Apfelsaft oder Wodka, sondern ein „normales“ Vollbier. Trotzdem hat die Stuttgarter Brauerei Dinkelacker 2008 die Wiederbelebung ihrer Traditionsmarke „Wulle“ gewagt.

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel