Emmendingen (dpa/lsw)
Lesezeichen setzen Merken

Staatsschutz ermittelt bei Brandstiftung und Hakenkreuzen

In einer Bäckerei in Emmendingen sind nach Einschätzung der Polizei ein Feuer gelegt und Hakenkreuze an die Wand geschmiert worden. Deswegen ermittle die Staatsschutzabteilung der Kriminalpolizei, sagte ein Sprecher am Freitag. Zuerst hatte die «Badische Zeitung» (Freitag) darüber berichtet. Über die Herkunft des Inhabers der Bäckerei konnte der Sprecher zunächst nichts sagen.

  |    | 
Lesezeit  1 Min
Blaulicht
Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.  Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Gegen 3.00 Uhr in der Nacht zu Donnerstag hatte der Besitzer nach Angaben der Beamten bemerkt, dass die Schaufensterscheibe seines Ladens eingeschlagen war und Rauch herausdrang. Die Feuerwehr habe den Brand schnell löschen können, niemand sei verletzt worden.

Den Sachschaden schätzte die Polizei auf rund 100.000 Euro. Neben den Hakenkreuzen fanden die Ermittler im Innern der Bäckerei den Angaben zufolge Hinweise auf eine mögliche Brandstiftung.

Kommentar hinzufügen
Kommentare werden geladen
In diesem Artikel findet keine Diskussion statt. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen.
  Nach oben