Stuttgart (dpa/lsw)
Lesezeichen setzen Merken

Seltener Wildesel-Nachwuchs in der Wilhelma

In der Wilhelma Stuttgart hat es Nachwuchs bei den Somali-Wildeseln gegeben. Die Art gehört zu den am stärksten bedrohten Säugetieren weltweit, wie der Zoo am Mittwoch mitteilte. Der Bestand wird auf maximal 600 Tiere geschätzt.

  |    | 
Lesezeit  1 Min

Das knapp drei Wochen alte Hengstfohlen ist ab dieser Woche auch für die Besucher der Wilhelma regelmäßig im Außengehege zu sehen. Der kleine Hengst mit dem Namen Robert ist bereits das 14. Jungtier im Stuttgarter Zoo. Seit 1980 beteiligt sich die Wilhelma am Erhaltungszuchtprogramm der Wildesel.

Die aus Ostafrika stammenden Wildesel werden für ihr Fleisch gejagt und müssen mit den Nutztieren der Bevölkerung um Wasser und Weideland konkurrieren. Die Art steht unmittelbar an der Schwelle zum Aussterben. Ein Drittel des Bestandes leben in zoologischen Einrichtungen weltweit.

Kommentar hinzufügen
Kommentare werden geladen
In diesem Artikel findet keine Diskussion statt. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen.
  Nach oben