Stuttgart (dpa/lsw)
Lesezeichen setzen Merken

Preisträger krank: Hugo-Wolf-Medaille wird später verliehen

Wegen der Krankheit eines der beiden Preisträger wird die Hugo-Wolf-Medaille in Stuttgart deutlich später verliehen. Klaviermusiker Gerold Huber, der gemeinsam mit dem Bariton Christian Gerhaher am 26. Juni gewürdigt werden sollte, sei krank geworden, teilte die Internationale Hugo-Wolf-Akademie am Montag mit. Termin und Matinee würden zwar nachgeholt. Angesichts des vollen Kalenders der beiden Künstler sei aber wohl erst im kommenden Jahr mit einer neuen Möglichkeit zu rechnen. Das Lied-Duo musiziert seit Schulzeiten gemeinsam.

  |    | 
Lesezeit  1 Min

Die Hugo-Wolf-Akademie entstammt einem Kreis von Liebhabern des Lieds und der Gesangskunst, den der Stuttgarter Jurist Hugo Faißt in Gedenken an den österreichischen Komponisten Hugo Wolf (1860-1903) ins Leben rief. Die erste Hugo-Wolf-Medaille ging 2008 an den Opernsänger und Dirigenten Dietrich Fischer-Dieskau, dessen Schüler die neuen Preisträger einst gewesen sind.

Kommentar hinzufügen
Kommentare werden geladen
In diesem Artikel findet keine Diskussion statt. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen.
  Nach oben