ST
Südwesten
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

„Volksverdummung“: FDP-Landeschef kritisiert Fahrverbote

Michael Theurer, Landeschef der FDP in Baden-Württemberg, kritisiert die ab 2018 von der grün-schwarzen Landesregierung geplanten Fahrverbote für alte Diesel in Stuttgart scharf.

Von Michael Schwarz und dpa
  |    | 
Lesezeit 1 Min
Eine Abgaswolke kommt aus einem Auspuff
Eine Abgaswolke kommt aus dem Auspuff eines Autos. Foto: Alexander Rüsche/Archiv  Foto:

„Ich bin schockiert, dass eine von der CDU mitregierte Landesregierung einer solchen Vorgehensweise zustimmt. Von den Grünen hatte ich das erwartet“, sagte Theurer der Heilbronner Stimme. Die Maßnahme bezeichnete der FDP-Politiker als „Volksverdummung“. Theurer: „Wenn am Stuttgarter Neckartor nur sieben Prozent der Feinstaubbelastung aus dem Auspuff kommen, hilft ein Verbot von Verbrennungsmotoren nichts.“ Fahrverbote seien ein grober Eingriff in das

Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel