Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Tübingen/Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Tübinger OB Palmer kritisiert grün-schwarzen Alkoholkompromiss

Voraussichtlich können Kommunen ab 2018 auf öffentlichen Plätzen ein Alkoholkonsumverbot aussprechen. Zudem wird das nächtliche Alkoholverkaufsverbot in Baden-Württemberg fallen. Tübingens OB Boris Palmer (Grüne) kritisiert den Kompromiss der grün-schwarzen Landesregierung.

Von Michael Schwarz
  |    | 
Lesezeit 1 Min
Boris Palmer
Boris Palmer (Grüne), Oberbürgermeister von Tübingen. Foto: Silas Stein/Archiv  Foto:

Der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) kritisiert den grün-schwarzen Kompromiss zum Konsum und Verkauf von Alkohol. „Ich finde den Tausch falsch. Ich würde lieber das Verkaufsverbot behalten, statt eine recht ungewisse Option auf zeitlich und örtlich stark begrenzte Alkoholkonsumverbote auf öffentlichen Plätzen zu bekommen. Ich bin zwar seit vielen Jahren der Auffassung, dass Kommunen solche Verbote aussprechen sollten können, aber die Untersuchungen zeigen, dass es

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel