Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Stuttgart
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Situation in Fußballstadien entspannt sich

Laut des baden-würtembergischen Innenministeriums ist bei Fußballspielen im Südwesten in den ersten fünf Ligen die Zahl der Verletzten und der Strafanzeigen zurückgegangen. Allerdings musste die Polizei mehr Einsatzstunden leisten.

Michael Schwarz
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Die VfB-Fans feierten im November 2019 den Sieg im Zweitliga-Derby gegen den KSC. Laut Innenministerium war die Begegnung zwischen dem VfB Stuttgart und dem Karlsruher SC in Baden-Württemberg das Spiel in der Vorrunde der Saison 2019/2020, bei dem die Polizei am meisten Einsatzstunden leistete. Foto: dpa  Foto: Christoph Schmidt (dpa)

Weniger Verletzte, weniger Polizeikräfte pro Spiel, weniger Strafanzeigen: Die Sicherheitssituation bei Fußballspielen in Baden-Württemberg hat sich verbessert. Dies ist das Ergebnis der Hinrundenbilanz des Innenministeriums der Saison 2019/2020, die der Stimme vorliegt. So gab es in der Vorrunde der aktuellen Saison in den ersten fünf Ligen der Südwest-Vereine 50 Verletzte - und damit fünf weniger als in der Hinrunde der Saison 2018/2019. Pro Spiel gerechnet ging auch die Zahl der

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel