Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Stuttgart/Weinsberg
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Meinung: Ausbrüche in Weinsberg haben Probleme offengelegt

Der Sozialausschuss des Landtags beschäftigte sich erneut mit den Ausbrüchen aus dem Zentrum für Psychiatrie in Weinsberg – verfehlte jedoch inhaltlich das Thema, findet unser Autor.

Von Michael Schwarz

Klinikum am Weissenhof
Der Maßregelvollzug des Klinikums am Weissenhof in Weinsberg. Foto: Adrian Hoffmann

Eigentlich hätte Sozialminister Manne Lucha (Grüne) darlegen müssen, wie das Land die Sicherheitsvorkehrungen so erhöhen wird, dass erneute Ausbrüche verhindert werden. Brechen Straftäter aus dem Maßregelvollzug aus, ist schließlich die Sicherheit der Bevölkerung gefährdet. Doch Lucha beließ es bei der Aussage, dass man Sicherheitskonzepte ständig prüfe. Nach allen Erkenntnissen, die inzwischen vorliegen, ist das schlicht zu wenig.

PREMIUM

Stimme.de Premium

  • alle Artikel und Inhalte auf Stimme.de
  • exklusive Stimme.de Premium-Artikel
  • besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe
  • 30 Tage kostenlos testen
  • flexibel, da monatlich kündbar
Jetzt Gratismonat starten
Bereits Abonnent? Einloggen

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel