Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Stuttgart
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Nur jeder zweite internationale Student zahlt Studiengebühr

Seit dem vergangenen Herbst gibt es in Baden-Württemberg die internationalen Studiengebühren. Wer aus dem Nicht-EU-Ausland kommt, muss 1500 Euro pro Semester bezahlen. Im Wintersemester wudie Gebühr jedoch nur von jedem zweiten Studierenden der betroffenen Gruppe bezahlt. Dementsprechend niedrig sind die Einnhamen.

Von Michael Schwarz
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Studenten in Freiburg
Ein Professor hält vor Jura-Studenten an der Universität Freiburg im Hörsaal eine Vorlesung.  Foto: Patrick Seeger/Archiv

Die Einnahmen aus den umstrittenen internationalen Studiengebühren sind offenbar deutlich geringer als erwartet. Zum Start der Reform im Wintersemester 2017/2018 haben lediglich 2839 Studierende aus Nicht-EU-Ländern die 1500-Euro-Semestergebühr bezahlt. Das ist die Hälfte der Erstsemester aus den betroffenen Staaten. Damit liegen die Einnahmen des Landes für dieses Semester bei etwas mehr als 4,2 Millionen Euro. Dies berichtet Baden-Württembergs Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne)

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel