Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Stuttgart (dpa/lsw)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Ministerpräsidenten-Ansprachen künftig in Gebärdensprache

Ansprachen und Pressekonferenzen der Landesregierung sollen künftig live in Gebärdensprache übersetzt werden. Das teilte ein Regierungssprecher am Mittwoch in Stuttgart mit. Der Landesverband der Gehörlosen hatte dies in einem offenen Brief an Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) gefordert. «Die Informationen über das Coronavirus und die von der Landesregierung ergriffenen Maßnahmen müssen allen Bevölkerungsgruppen zugänglich sein», heißt es darin.

  |    | 
Lesezeit 1 Min

Den Angaben zufolge wurde mit dem Südwestrundfunk vereinbart, bei Übertragungen künftig einen Gebärdendolmetscher einzublenden, der live übersetzt. Der Dolmetscher werde von der Landesregierung gestellt. Der Gehörlosenverband hatte einen Präsenzdolmetscher verlangt - den soll es aber nicht geben: Wenn der Dolmetscher so prominent im Bild sei, lenke dies von den Worten der Hauptdarsteller ab, sagte der Regierungssprecher.

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel