Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Stuttgart/Clausnitz
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Clausnitz: Polizeigewerkschaft kritisiert Politik

Polizeiversagen? Zu schnell sind Politiker nach fremdenfeindlichen Vorfällen wie in Clausnitz mit Kritik an der Polizei bei der Sache, findet Ralf Kusterer, Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft Baden-Württemberg.

Von Tatjana Bojic, dpa
  |    | 
Lesezeit 1 Min
Rechenberg-Bienenmühle
Das beschmierte Ortsschild von Clausnitz, ein Ortsteil von Rechenberg-Bienenmühle (Sachsen). Foto:  Foto: dpa

Nach den fremdenfeindlichen Vorfällen in Clausnitz hat der baden-württembergische Vertreter der Deutschen Polizeigewerkschaft der Politik mangelndes Vertrauen vorgeworfen. Politiker hätten reflexartig Vorwürfe an die Adresse der Polizei artikuliert, ohne die genauen Hintergründe zu kennen, sagte Landeschef Ralf Kusterer der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. „Es verbietet sich aus meiner Sicht, dass Politiker mit Misstrauen vorpreschen. Mann muss der Polizei vertrauen und sie nicht

STIMME+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel