ST
Stuttgart
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

AfD bleibt ohne Landtags-Vize

Der Landtag von Baden-Württemberg wird künftig nur noch einen stellvertretenden Präsidenten haben. Die Fraktionschefs von Grünen, CDU, SPD und FDP einigten sich auf den Abbau des bisher üblichen zweiten Stellvertreters.

Von unserem Korrespondenten Peter Reinhardt
  |    | 
Lesezeit 2 Min
 Foto:

  Auf diese Weise wollen die vier Parteien verhindern, dass einer dieser repräsentativen Posten an die AfD fällt. AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen kritisierte die Festlegung als „ziemlichen Hammer“. Sein Vize Emil Sänze kündigte an, die AfD werde sich „im Landtag dagegen wehren“. Seit Wochen haben die vier Fraktionen eine Lösung diskutiert, um die AfD aus der engsten Führungsspitze des Landtags herauszuhalten. „Wir haben starke Bedenken, wenn ein AfD-Vize den

Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel