Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Stuttgart
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Kretschmann „verwundert“ über Vorgehen des Datenschützers bei Strobl

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat sich irritiert über das Vorgehen des obersten Datenschützers in der Affäre um Innenminister Thomas Strobl (CDU) gezeigt.

Von dpa
  |    | 
Lesezeit 1 Min
Thomas Strobl
Thomas Strobl (CDU), Innenminister von Baden-Württemberg.  Foto: Marijan Murat/dpa/Archivbild

Nach Angaben von Strobl habe der Datenschutzbeauftragte Stefan Brink für ein Gutachten nicht mit dem Innenministerium gesprochen. «Das verwundert mich», sagte der Grünen-Politiker am Dienstag in Stuttgart. Zu der Einschätzung des Datenschützers, Strobl habe mit der Weitergabe eines Schreibens des Anwalts eines hochrangigen Polizisten gegen das Gesetz verstoßen, wollte sich Kretschmann nicht äußern. «Das Schreiben liegt mir nicht vor.» Zwar sei das Gutachten am

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel