Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Stuttgart
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Hasskriminalität im Südwesten steigt weiter und weiter

Nur hässliche Worte? Nein, Hass und Hetze bedrohen die Demokratie. Das Problem ist in aller Munde - kein Tag, an dem Politiker nicht davor warnen und neue Maßnahmen dagegen beschließen. Und doch steigen die Fallzahlen immer weiter.

Von dpa
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Hasskriminalität
Der Hashtag «#Hass» ist auf einem Bildschirm zu sehen.  Foto: Lukas Schulze/dpa

Sie wüten meist im Netz, die Trolle und die Hetzer, und sie werden immer aktiver: Die Zahl von Hassdelikten sowie von judenfeindlichen Straftaten in Baden-Württemberg steigt weiter an. Das Innenministerium verzeichnete im ersten Quartal 2022 verglichen mit dem Vorjahreszeitraum einen Anstieg der Fallzahlen bei der Hasskriminalität von 123 auf 144 Fälle, wie die Deutsche Presse-Agentur erfuhr. Meistens geht es um Volksverhetzungen, Gewaltdarstellungen und Beleidigungen - aber auch drei

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel