Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Heilbronn (dpa/lsw)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Heilbronn lässt Städtepartnerschaft nach Russland ruhen

Die Stadt Heilbronn lässt ihre Partnerschaft mit der russischen Stadt Novorossijsk vorerst ruhen. Der Bürgermeister der Partnerstadt, Andrej Kravchenko, hatte sich zuvor öffentlich als Unterstützer des Krieges gegen die Ukraine präsentiert.

  |    | 
Lesezeit 1 Min

Die Heilbronner Stadtverwaltung teilte mit, der Gemeinderat habe am Montag eine Resolution wegen des russischen Einmarschs in die Ukraine beschlossen. Für diesen Bruch des Völkerrechts gebe es «keine Rechtfertigungen», heißt es in der Resolution. «Nach unserer festen Überzeugung darf Krieg niemals Mittel der Politik sein.»Wunsch des Heilbronner Gemeinderats bleibe es zwar, mit den Menschen in Russland und vor allem in Novorossijsk freundschaftliche Beziehungen aufrechtzuerhalten, teilte die

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel