Waldshut-Tiengen (dpa/lsw)
Lesezeichen setzen Merken

Gefährliche Manöver: Lkw-Fahrer mit 2,3 Promille unterwegs

Die Polizei hat einen Lastwagenfahrer mit über zwei Promille an der Schweizer Grenze aus dem Verkehr gezogen. Zeugen hatten den Fahrer am Donnerstag gemeldet, weil er bei Waldshut-Tiengen mit seinem Sattelzug mehrfach über die Mittellinie geraten war und deshalb entgegenkommende Fahrzeuge bremsen mussten, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Der Lkw-Fahrer soll außerdem eine rote Ampel überfahren haben. Eine Alkoholüberprüfung bei dem 39-Jährigen ergab einen Wert von knapp 2,3 Promille. Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt.

  |    | 
Lesezeit 0 Min
Signalleuchte
Eine Signalleuchte der Polizei ist vor einem Polizeiwagen aufgestellt.  Foto: David Inderlied/dpa/Illustration
Kommentar hinzufügen
Kommentare werden geladen
In diesem Artikel findet keine Diskussion statt. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen.
  Nach oben